Museums Kunst - Kunst Kurse - Mal Kunst

Corina Ott-Seelow


√úbersicht
Barberini Museum
Berggruen Museum
Sammlung Scharf-Gerstenberg

Sammlung Scharf-Gerstenberg

Dauerausstellung:

Surreale Welten

Mit Werken der Surrealisten und deren Vorläufern eröffnet die Sammlung Scharf- Gerstenberg Einblicke in die verborgene Welt der Träume und Visionen. Unter Ausschluss des Verstandes entwickelten die Künstler Zufallstechniken, mit denen sie assoziativ in Bereiche des Unbewußten vordrangen und erstaunliche Kunstwerke schufen. Zu sehen sind u.a. Werke von Max Ernst, René Magritte, Juan Mirò, André Masson, Jean Dubuffet, Salvatore Dali und Hans Bellmer.

Führungsangebot:

Traum und Wirklichkeit

Was zeigen Träume und welche Wirklichkeiten stecken hinter der sichtbaren Welt? Die Gruppe der Surrealisten um André Breton hat sich diesem verborgenen Bereich gewidmet und sie kunstwürdig gemacht.

Workshop:

Das surreale Spiel mit dem Zufall- Drucktechniken und andere Zufallsverfahren
GS, SekI/ SekII
Drucken kann man auf ganz unterschiedliche Art und Weise.
Früher dienten Drucktechniken dazu, eine Zeichnung für Buchillustrationen, Zeitungen und Werbeplakate zu vervielfältigen. Die Künstler des 20. Jahrhunderts handhabten sie überwiegend rein künstlerisch. Bei den Surrealisten sollte alles ganz zufällig, überraschend und ohne Plan verlaufen. Sie experimentierten mit laufenden Linien, gequetschten Klecksen und durchgeriebenen Gegenständen und kamen zu phantastischen Bildfindungen. Auf ein solch surreales Spiel mit dem Zufall lassen wir uns im Atelier ein und erfahren dabei, worauf es den Surealisten ankam.

Workshop:

Erzählen ohne Worte
Kita,GS
Können Bilder Geschichten erzählen? Im Museum treffen wir auf eine Bilderreihe, die von den Abenteuern eines Handschuhs berichtet, entdecken einen Greifvogel im Wohnzimmer, eine rote Kuh und andere sonderbare Wesen. Gibt es zu ihnen auch eine Geschichte mit Anfang und Ende? Wir erfinden sie selbst, zeichnen sie und machen sie zu einer " Geschichte ohne Worte".

Sonderausstellung

Mythos und Massaker-Ernst Wilhelm Nay und André Masson
8.1.2023-28.4.2024

Surrealismus und Nachkriegsmoderne treffen bei den beiden Künstlern aufeinander. Der eine schafft Bilder, in denen er seine Kriegstraumata des 1.Weltkrieges verarbetet, der andere entwickelt eine mythologische Gegenwartswelt während des 2. Weltkrieges. Zwei Künstler, die sich nie begegnet sind bezeugen durch ihr Kunstschaffen unerwartete formale Nähe.

Führungsangebot für Erwachsenen und Sek II:

Künstlerische Beziehungen. 60 min.

 

Anmeldung: 030 266 424242, service@smb.museum

Bei Anmeldung bitte "Führung Corina Ott-Seelow" angeben!
Ort: Sammlung Scharf- Gerstenberg, Schlossstr.70, 14059 Berlin Charlottenburg
Zeit: 10-16 Uhr, Di-So